Rollenspiele


Mutter- Sohn

Mutti zieht dem unfolgsamen Bubi die Ohren lang und verabreicht ihm eine gehörige Portion Fuditätsch. Wenn Bubi seine Lektion gelernt hat, dann nimmt ihn Mutti liebevoll an hre weiche, volle und betörende Brust und lässt ihn nuckeln, streichelt ihn, fasst ihm zwischen die Beine und .................

 

Lehrerin - Schüler

Was? Schon wieder frech? Und die Hausaufgaben auch nicht gemacht? Los, Hosen runter und über den Stuhl legen. Sie nahm den Rohrstock, liess ihn unheilverkündend durch die Luft zischen und da spürte er auch schon ein beissendes Ziehen auf seinem nackten Hintern. Langsam bildete sich eine knallrote Linie an der Stelle, an der die Lehrerin den Rohrstock aufgesetzt hatte. Bevor er wusste wie ihm geschah, prasselten in schneller Reihenfolge die Schläge auf seinen immer mehr anschwellenden und brennenden Hintern. Die Lehrerin hielt inne und betrachtete sein Gesäss, befühlte die Temperatur der Backen um zu sehen, wie heiss sie schon waren. Sie war noch lange nicht zufrieden, hiess ihn auf die Knie zu gehen und klemmte seinen Kopf zwischen ihre Beine und schon ......

 

Gouvernante - Zögling

Was? Erst jetzt vom Ausgang zurück? Ich warte seit drei Stunden auf dich. Und schon klatschte ihre Hand auf seine linke, dann rechte Backe. Sie setzte sich auf einen Stuhl, zog ihn energisch zu sich heran und öffnete ihm die Hose. Er versuchte sich zu sträuben und schon hlatschte es wieder links und rechts auf seine Wange.

Sie zog ihm die Hosen bis zu den Knien herunter und zog ihn über ihre Knie. Mit rythmischen Schlägen klatschte sie mit ihrer Hand links und rechts auf seine Hinterbacken. Nach einer Weile hielt sie inne, meinte nur, freu dich nicht zu früh, ich hab noch nicht mal angefangen. Dann zog sie ihm die Unterhose runter um seinen blanken Hintern energisch und konsequent rot zu klopfen. Der Zögling begann sich zu winden, doch die Gouvernante lachte nur und griff zum Kochlöffel. Mit diesem hämmerte sie auf dem gequälten Po des Zöglings farbige Muster und der Zögling zuckte und jammerte, bis sie ihm mit dem Teppichklopfer drohte, wenn er nicht still sei und ruhig halte .......

Domina - Sklave ......

Los du Wurm, küss meine Stiefel und reck anständig deinen Sklavenarsch in die Höhe, damit ich dir mit der Peitsche gleich den Tarif durchgeben kann.

Strafverschärfend schieb ich mal einen Plugg in deine Sklavenrosette, damit sie sich schon mal ein bisschen ans Dehnen gewöhnt......



Hast du eigene Ideen, dann bring sie mit. Ich lern gern dazu und liebe die Abwechslung.

 

   079 405 89 87

 

Hier gehts zu den Storys

Zurück zu Angebote und Navigation  

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!